September
Fr
27
21:00 Einlass
Party
Party
It´s my Life - die Helden der 90er
Fr., 27. September, 21:00 Einlass
It´s my Life - die Helden der 90er
Lilienthal e. V. / 4 Euro / Kulturhalle Abdera
Die guten alten 90er… Damals war die Welt noch in Ordnung! Als Techno und Grunge ihren Höhepunkt hatten und nicht Handys, sondern Tamagotchis eure treuen Wegbegleiter waren. Wenn ihr diese Zeit auch vermisst, seid ihr bei uns richtig! Denn im Abdera habt ihr an diesem Abend die Gelegenheit, lange vermisste Songs aus dem wahrscheinlich (nicht nur) musikalisch buntesten Jahrzehnt zu hören und endlich mal wieder zu den Helden eurer Jugend zu tanzen! Freut euch auf Musik von Nirvana, Culture Beat, DJ Bobo, Rage Against The Machine, Queen, den Spice Girls und vielen mehr. Wir lassen ihnen im Abdera noch einmal Ruhm und Ehre zuteil werden. Kommt und feiert mit uns zurück in die 90er!

Sa
28
19:00 Einlass
Sonstiges
Sonstiges
Nacht ohne Grenzen
Sa., 28. September, 19:00 Einlass
Nacht ohne Grenzen
Migrationsdienst, Caritas-Region Biberach-Saulgau Kooperationspartner: Ökumenische Flüchtlingsarbeit/Freundeskreis Asyl Biberach / Kulturhalle Abdera
"Nacht ohne Grenzen", Live Music und International DJ´s, World-Café, Infos.
Benefizveranstaltung zum "Tag des Flüchtlings"
Die Ökumenische Flüchtlingsarbeit von Caritas und Diakonie im Landkreis Biberach und der Freundeskreis Asyl Biberach laden zur "Nacht ohne Grenzen" in die Kulturhalle ABDERA in Biberach ein. Zweck ist eine zwanglose Begegnung mit Menschen aller Herkunft und Nationalitäten. Neben Infos rund um das Thema Flucht und Asyl steht vor allem die Musik im Mittelpunkt. Die Live-Band "The human beings", bestehend aus einheimischen und internationalen Musikern, spielt Reggae und Rock. Grenzenloses Tanzen dann mit World-Music zum Sound von internationalen DJ´s. Begegnung und Informationen im "World-Café". Der Eintritt ist frei, um eine freiwillige Spende wird gebeten. Der Erlös kommt der ehrenamtlichen Asylarbeit im Landkreis Biberach zu gute.
Die Veranstaltung findet im Rahmen der interkulturellen Wochen der Stadt Biberach statt.
Oktober
Mi
02
22:00 Einlass
Party
Party
Hedoné w/ Bone x Zone
Mi., 02. Oktober, 22:00 Einlass
Hedoné w/ Bone x Zone
Lilienthal e. V. / 5 Euro / Kulturhalle Abdera
Der Herbst hält mit großen Schritten Einzug, die Tage werden kürzer. Höchste Zeit, dass jemand die Nächte wieder länger macht!
Wir freuen uns deshalb sehr, dass Bone x Zone uns wieder mal auf der Hedoné beehren! Die beiden sind schon von Anfang an mit dabei und bekannt für ihre fulminanten Sets, in denen sie von knüppelhart bis butterweich nahezu alle Gefilde der elektronischen Tanzmusik befahren. Insofern: gut, dass am 3. Oktober ein Feiertag ist...

Fr
04
21:00 Einlass
Party
Party
Nachtschicht
Fr., 04. Oktober, 21:00 Einlass
Nachtschicht
Lilienthal e. V. / 4 Euro / Kulturhalle Abdera
Zu jung zum Sterben, zu alt für Stufenfeste oder Tankstellenpartys? Keine Lust auf Techno, Rap und Superstars? DJ Buzy legt die beste Musik der letzten 40 Jahre auf.

Sa
12
20:00 Einlass
Konzert
Konzert
ROCKtober-Festival
Sa., 12. Oktober, 20:00 Einlass
ROCKtober-Festival
Veranstalter Rock-Initiative-Biberach e.V. / AK 10 Euro - Die ersten 30 Besucher bezahlen 7,- Euro / Kulturhalle Abdera
Fetzige Gitarrenriffs, Drumbeats die in die Beine gehen und ein Bass der das Dach wegbläst.
Am Samstag, 12. Oktober kommen alle Hardrock-Fans im Abdera auf ihre Kosten. Drei Bands sorgen an diesem Abend für die ultimative Rock-Party.
Roxygene sind fünf Musiker aus dem Raum Biberach-Ulm, die sich 2013 zusammen getan ha-ben. Eine absolut hörenswerte Live-Rock-Band die ihre selbst komponierten Songs mit abwechs-lungsreichem Frontgesang,atmosphärischen Chor-Arrengements, satten Hammond Sounds und grungigen Gitarrenriffs darbietet.
Edge of Blame sind 5 Heavy-Metal Begeisterte die sich 2012 zusammengetan haben um die Na-tion mit ihren Eigenkompositionen zu begeistern. Wer schon zu Deep Purple abrockte, Van Halen vergötterte und bei AC/DC in Ekstase verfiel, wird die Band um David Bredlow, Stefan Mohr, Mar-co Prinz, Tom Metzner und Jochen Ernst lieben. Als echte Live-Musiker, die in anderen namhaften Projekten langjähriger Bühnenerfahrung sammeln konnten, versteht es Edge of Blame jeden Club Gig bis Open Air Konzert zu rocken. Durch Ihren erdigen und schweißtreibenden Sound werden die Besucher elektrisiert und durch die Partynacht geführt.
Nennt man die Namen Otto Hehl und Andy Köhler, so denkt der eine oder andere bestimmt an die AC/DC Tribute-Band PowerAge. Aber weit gefehlt! Mit Philip Posmyk am Schlagzeug bilden sie die Vintage-Hardrock-Band KINDA LIKE. Im Gepäck haben sie für diesen Abend Klassiker von Judas Priest, KISS oder Black Sabbath, um nur einige der großen Namen zu nennen.
Unverfälscht, dreckig und gnadenlos gut dargeboten von den drei Hardrockern.

Mo
14
19:00 Einlass
Konzert
Konzert
Some Sprouts
Mo., 14. Oktober, 19:00 Einlass
Some Sprouts
Lilienthal e. V. / Eintritt auf Spendenbasis / Kulturhalle Abdera
Egal, ob treibende oder verträumte Pop-Melodien. Ob mit der Leichtigkeit des Indie-
Rock oder der melancholischen Schwere des Folk. Ob psychedelischer Slacker-Vibe oder leidenschaftliche, tanzbare Sehnsucht. Some Sprouts schaffen es stets, aus flächigen Synthesizer-Sounds, energie-, wie gefühlvollen Gitarrenlicks, melodischen Basslines und treffenden Drumpatterns Songs zu formen, die man immer wieder fühlen möchte.

Fr
18
19:30 Einlass
Party
Party
Mittendr!n
Fr., 18. Oktober, 19:30 Einlass
Mittendr!n
Wohn- und Werkstattverbund Heggbach, Lebenshilfe Biberach, fiB e.V., Schwarzbachschule Biberach / Kulturhalle Abdera
DIE integrative Party mit Hits der 70er/80er/90er und aktuellen Charts. Veranstaltet von St. Elisabeth-Stiftung Heggbacher Wohnverbund, Lebenshilfe Biberach, fiB e. V., Schwarzbachschule Biberach.

Sa
19
21:00 Einlass
Party
Party
Häusle-Fest
Sa., 19. Oktober, 21:00 Einlass
Häusle-Fest
Lilienthal e. V. / frei / Kulturhalle Abdera
Beim Häusle-Fest gibt es tanzbare Musik der letzten vier Jahrzehnte, die man nicht immer und überall hört. Freunde von Alternative, Rock, Pop, Groove, TripHop, 70ern und Weltmusik werden auf ihre Kosten kommen!

Fr
25
20:00 Einlass
Konzert
Konzert
Sidi Wacho
Fr., 25. Oktober, 20:00 Einlass
Sidi Wacho
Lilienthal e. V. / VVK 13,30 Euro, Abendkasse 15 Euro / Kulturhalle Abdera
Die Wege von Saidou (Ministère des Affaires Populaires) und Juanito Ayal (Juana Fe) haben sich 2014 das erste Mal in Santiago de Chiles bunten Stadtteil Yungay gekreuzt. Ihren ersten Unterhaltungen über soziale Ungleichheit, Rassismus, und das Leben in Arbeiterstadtvierteln, bringen die beiden auf die Idee Lieder zu schreiben und ein Kollektiv zu gründen, das Hip Hop mit südamerikanischer Rhythmen verbindet. Als Saidou zurück nach Frankreich geht, bringt er Jeoffrey (Akkordeonspieler von MAP) und weitere Musiker in das Projekt mit. Nach mehrerem « Hin und Her » zwischen Chile und Frankreich, bringt Sidi Wacho 2016 ihr erstes Album "Libre" raus. In dem Album mischen sich Sprachen und Musikstile. In ihren zwei ersten Jahren auf Tour wird Sidi Wacho eine Menge Konzerte in ganz Europa, Chile und Kanada spielen und tausende Zuschauer mit ihrer « Buena Onda » begeistern. Seit ihrer Gründung hat sich die Besetzung des Kollektivs verändert, so singt nun Benjamin Rodriguez anstatt Juanito Ayal. Das Kollektiv besteht derzeit aus zwei MCs, einem chilenischen Cumbiero, einem französischen Rapper, einem Akkordeonspieler, einem Percussionisten, und einem Trompetenspieler, der sowhol Einflüsse vom Balkan als auch vom flirrenden Wüstensound Mexikos mitbringt. Als Nomaden und Rebellen haben die Mitlglieder der Band einer Multikulti-Identität, die schwer einzuordnen ist. Mit ihrem neuen Album "Bordeliko" geht Sidi Wacho nun einen Schritt weiter und vereint Elemente des Hip-Hop, Cumbia-Electro sowie Balkanbeats sogar mit karibischen und arabischen Einflüssen.
"Sidi Wacho - Ein Album voller Verrückheit"
Deutschlandfunk
"Insgesamt zwölf Songs gibt die Formation zu Besten. Da bleiblt kein Auge trocken, kein Tanzbein ungerührt"
Wegotmusic.de

Sa
26
21:00 Einlass
Party
Party
Sa., 26. Oktober, 21:00 Einlass
Biberach feiert - die Bar- und Clubnacht
/ Kulturhalle Abdera
Auch diesen Herbst findet wieder die allseits beliebte Bar- und Clubnacht statt. Weitere Infos bald hier.

Do
31
20:00 Einlass
Konzert
Konzert
Ska-Festival: Buster Shuffle, Bad Shakyn & more
Do., 31. Oktober, 20:00 Einlass
Ska-Festival: Buster Shuffle, Bad Shakyn & more
Lilienthal e. V. / VVK 14,40 Euro, AK 16 Euro / Kulturhalle Abdera
Auch in diesem Jahr öffnet das Abdera wieder seine Pforten zum Ska-Festival an Halloween. Für alle Freunde der Offbeat-Musik gibt es auch in diesem Jahr wieder ein handverlesenes Line-Up: Headliner sind BUSTER SHUFFLE: Das Quartett aus dem Osten Londons sorgt bereits seit 2007 für Furore in der Szene. Mit Gitarre, Bass, Schlagzeug, Piano und Cockney-Slang bringen sie jeden Club zum Kochen und können auf Shows mit Frank Turner, The Specials, Madness, den Broilers oder Dropkick Murphys zurückblicken.

Ebenfalls mit von der Partie sind die Unterwaldhausener von BAD SHAKYN. Die zehnköpfige Band ist seit vielen Jahren eine feste Größe in der süddeutschen Ska-Szene und ist bekannt dafür, jede Bühne abzureißen
November
Fr
01
20:00 Einlass
Sonstiges
Sonstiges
Offene Bühne
Fr., 01. November, 20:00 Einlass
Offene Bühne
Lilienthal e. V. / Kulturhalle Abdera
Die Bühne im Abdera steht wieder allen offen: Poeten, Musikern, Filmemachern, Tänzern, Schriftstellern, Schauspielern, Clowns, Jongleuren,…

Hast du unter deinem Kopfkissen ein Gedicht versteckt? Ein Lied auf Kassette aufgenommen, das du schon immer einmal vor Publikum präsentieren wolltest? Eine Band, die bisher noch nicht auf der Bühne stand? Hast du einen Kurzfilm gedreht, den die großen Produzenten abgelehnt haben? Egal, ob du Profi oder Laie bist, melde dich und traue dich auf die Bühne! Wir freuen uns auf deinen Beitrag!

Do
14
21:00 Einlass
Konzert
Konzert
Brother Dege & The Brotherhood of Blues
Do., 14. November, 21:00 Einlass
Brother Dege & The Brotherhood of Blues
Lilienthal e. V. / VVK 14,40 Euro, Abendkasse 16 Euro / Kulturhalle Abdera
Dege Legg aka Brother Dege wurde durch seinen Slot und Soundtrack Beitrag „too old to die young“ in Quentin Tarantinos Kinohit "Django unchained" schlagartig aus dem tiefsten Süden der Staaten in die Öffentlichkeit gezogen! Das official video auf youtube hat über 700.000 views und der Film wurde mit dem Oscar prämiert! Dege war aber schon vor dem Durchbruch im Film kein unbeschriebenes Blatt. Preisgekrönter Musiker mit insgesamt 10 Alben, Buchautor und Journalist. Geboren und aufgewachsen im Herzen von Louisiana mit Cajun, irischen und indianischen Wurzeln. Dege spielt Slidegitarre in der ruhelosen Tradition der Altmeister und haucht dem Deltablues neues Leben ein. Mit dem rauen 'twang' seiner Dobro beschwört er die Geister der Vergangenheit und singt von seinen Erfahrungen im Süden der USA, wo er mit Sümpfen als Spielwiese aufwuchs. Seine Songs sind so bildlich, dass sie förmlich nach einer Verfilmung schreien. Man spürt den Staub der Landstraßen in seiner Kehle, man hört in seiner Dobro das Knistern einer Scheune, die bald einer Feuersbrunst zum Opfer fallen wird. Aber auch Elemente aus Southern Rock, Independent und Psychedelic fließen mit ein. Der Südstaatler sagt über seine Musik: "This is the face of the new south - a world of gentle savages, ethereal swamplands, free-thinking outlaws and unexplored freedom". Soeben erschien das brandneue Album "Farmer's Almanac", mit dem Brother Dege & The Brotherhood of Blues 2019 auf Tour gehen.


Fr
22
20:00 Einlass
Konzert
Konzert
Jahcoustix  & Band - Reunion Tour 2019
Fr., 22. November, 20:00 Einlass
Jahcoustix & Band - Reunion Tour 2019
Lilienthal e. V. / VVK 17 Euro, Abendkasse 19 Euro / Kulturhalle Abdera
Jahcoustix´ Leben gleicht dem eines Nomaden. Seine Kindheit und Jugend verbrachte der Kosmopolit in Mexiko, Liberia, New York, Kenia und Ägypten. Erst im Alter von 20 Jahren kehrte er nach Deutschland zurück, um sein Leben fortan voll und ganz der Musik zu widmen. Seitdem hat Jahcoustix nicht nur fünf Alben veröffentlicht, über 1.000 Live-Konzerte gespielt und dadurch erneut die halbe Welt bereist. Er lebt seinen Traum vom musizierenden Globetrotter und ist nicht zuletzt durch die Zusammenarbeit mit den Weltstars Gentleman und Shaggy ein
fester Bestandteil der internationalen Reggae-Szene geworden. Diesen Herbst geht er zusammen mit seiner Band uns seinem neuen Album "Reunion" auf Tour. Wir freuen uns sehr, dass er auch im Abdera einen Zwischenstopp einlegt!

Dezember
Do
12
21:00 Einlass
Konzert
Konzert
Buntspecht - Draußen im Kopf Tour
Do., 12. Dezember, 21:00 Einlass
Buntspecht - Draußen im Kopf Tour
Lilienthal e. V. / VVK 16,60 Euro, Abendkasse 18 Euro / Kulturhalle Abdera
Hurra, das 2. BUNTSPECHT - Album ist bald da! Es heißt ‚Draußen im Kopf’, kommt im Mai, und die erste Single daraus ist gleich eine fesselnde Hymne aus der Abteilung Alien-Pop. ‚Unter den Masken’ , so der Titel, zeigt ganz neue musikalische Seite der jungen Band aus Wien, die sich im Vorjahr bereits in die Herzen Tausender Konzert- und Festivalbesucher im gesamten deutschsprachigen Raum gespielt hat. (Der Goldenen Blumentopf von der Booking Agentur Spoon für die meisten Gigs in 2018 wurde medial noch nicht gebührend ausgeschlachtet;-) Die unglaublich ansteckende positive Energie der BUNTSPECHT Liveshows, diese musikalische Glücksdusche, der sich weder Kopf, noch Bauch, noch Tanzbein zu entziehen vermag, findet mit den Aufnahmen zu ’Draußen im Kopf’ eine willkommene Fortsetzung.

Mit ‚neuen’ Instrumenten wie dem Piano, überraschendem Songwriting und ebensolchen Arrangements, bezeugt die Single ‚Unter den Masken’, dass der nächste Reiseabschnitt in der noch jungen Expedition BUNTSPECHT bereits begonnen hat. Das spektakuläre Video dazu hat die Band gleich selbst gedreht, und das soll auch bei allen weiteren Videos zum Album ‚Draußen im Kopf’ so sein. Songs, Texte, Fotos, Cover-Artwork, Videos, das alles entsteht und geht hier Hand in Hand im Mikrokosmos dieses Künstlerkollektivs namens BUNTSPECHT. Die 6er Bande, deren Repertoire keine Grenzen und Genreschubladen zu kennen scheint, sprengt sich dabei vergnüglich durch alle Betonmauern, um Platz für ihren eigenen Sound zu kreieren. Von atmosphärischer Filmmusik für Filme die es (noch) nicht gibt, über Kinderlieder für Entwachsene, reicht ihre Musik bis hin zu orchestralen Balladen.

"Lass uns alles vermischen", scheint das Motto der Wiener zu sein, die eher gestrandeten Piraten oder verrückten Seiltänzern gleichen, als einer klassischen Band. Es wäre auch zulässig, das alles als Indie-Pop mit Punk-Charakter zu bezeichnen, lauerte da nicht gleich wieder die Gefahr sich einer (jedenfalls) falschen Schubladisierung auszusetzen. Die Stücke auf dem Album ‚Draußen im Kopf’ bewegen sich zwischen Ekstase und Melancholie, traumwandlerisch zwischen den unterschiedlichsten Welten. Die Diversität der Dinge kann so faszinierend sein, ihre Grenzen so verschwimmend: Ekstase und Melancholie, Trauer und schelmisches Grinsen, Lebensbejahung und immer wieder nagende Zweifel. Alles darf. Alles soll. Alles muss!


BUNTSPECHT:
Lukas Klein – Gesang, Gitarre, Klavier
Florentin Scheicher – Melodica,Trompete, Gesang
Jakob Lang – Kontrabass, E-Bass, Chorgesang
Florian Röthel – Schlagzeug, Perkussion
Roman Gessler – Altsaxophon, Baritonsaxophon, Querflöte
Lukas Chytka - Cello

Sa
21
20:00 Einlass
Konzert
Konzert
Kids of Adelaide
Sa., 21. Dezember, 20:00 Einlass
Kids of Adelaide
Lilienthal e. V. / VVK 14,40 Euro, Abendkasse 16 Euro / Kulturhalle Abdera
Kids of Adelaide, das sind Severin Specht und Benjamin Nolle. Die Geschichte des Duos wurde in der Musikwelt eigentlich längst auserzählt, nichts was man nicht schon irgendwo gesehen oder gehört hätte da draußen im großen, weiten Pop-Einheitsbums. Dann kamen die Kids of Adelaide. Was vor 7 Jahren auf den Straßen Stuttgarts als Akustik-Singer/Songwriter-Duo begann, ist inzwischen zur Revolution eben jenes Begriffes herangewachsen. Zu hippie-eskem Folk-Rock gesellten sich verzerrte Gitarren, blubbernde Orgeln und harte Drums. Mal rockig, mal elektronischer, dann wieder tamburin-tanzbar und plötzlich mit Akustik-Gitarre inmitten des Publikums. Auf Platte präsentieren sie vollkommen andere Facetten als bei ihren intensiven Live Shows, während sie bei intimen Wohnzimmerkonzerten und Akustik-Sessions wieder jenes wohlige Gefühl aufkommen lassen, das sie schon als Straßenmusiker heraufbeschwören konnten. Mit über 10 Instrumenten auf der Bühne, jeder Menge Charme und dieser fast unheimlich anmutenden Sound-Diversität, schaffen es die beiden Freunde, Mitbewohner und Weggefährten ihre Zuhörer mitzureißen und zu begeistern. Sich auf Tonträger gut anzuhören ist keine Kunst mehr – zu zweit einen Sound auf die Bühne zu bringen, der manch 5-köpfige Band in den Schatten stellt, schon. Das Geheimnis: Die beiden denken nicht darüber nach, was sie da gerade fabrizieren. Sondern tun es einfach. Stellen das Miteinander, den Spaß und ihre Leidenschaft über alles andere. Das ist nicht nur das Geheimnis von Authentizität, sondern vor allem auch die Erfolgsformel für grandiose Live Shows. Von Album zu Album haben es die Kids of Adelaide geschafft sich weiterzuentwickeln. Waren mutig genug ihre eigenen Erfolgsrezepte immer wieder neu zu schreiben. Ihr aktuellster Geniestreich Into The Less stellt dies abermals unter Beweis: Auf den 11 Songs präsentieren sie eine satte, tiefe, dunkel pulsierende Alternative Rock-Klangwelt.

Januar
Di
28
19:00 Einlass
Konzert
Konzert
Mister Me - das Ende vom Hass - live
Di., 28. Januar, 19:00 Einlass
Mister Me - das Ende vom Hass - live
Lilienthal e. V. / VVK 16,60 Euro / Kulturhalle Abdera
Mister Me 2.0 steht in den Startlöchern! Im Herbst erscheint das zweite Album des Wahlberliners, der für urbane und authentische
Popmusik steht wie kein zweiter. Mit neuem Album im Gepäck geht
es Ende 2019 / Anfang 2020 auf große Konzertreise durch 29 Städte in Deutschland und Österreich.Mit „Null“ ist soeben der erste musikalische Vorbote erschienen und man hört direkt diese neue Ernsthaftigkeit, eine Auseinandersetzung mit gesellschaftlichen
Fragen, an die sich Mister Me in seiner Musik in der Form bisher nicht herangetrauthat. Ein Reifeprozess als Künstler, erwachsen vor allem aus dem Zuspruch seiner Zuhörer auf den vielen Konzerten war die Voraussetzung, sich mit Themen
auseinanderzusetzen, die in der Popmusik aktuell leider nur schwer zu finden sind: Geschlechterrollen, gesellschaftliche Ängste, Angst vor Fremdem und mediale Überforderung, mit all dem setzt sich Mister Me auf seinem zweiten Album auseinander. Das große Thema ist jedoch immer Versöhnung. Und darum trägt das
Album den Namen „Das Ende vom Hass“.
Genau so heißt auch die Tour, die Mister Me im Herbst & Winter auf die Bühne führen wird. Dort fühlt er sich immer noch am wohlsten. Da lässt er die ZuhörerInnen tief in sein Inneres eintauchen und damit sehr nah an sich heran. Mister Me ist echt und dabei so unglaublich energetisch, dass jeder, der mal auf einem seiner Konzerte war, davon mitgerissen wurde.Präsentiert wird die Tour von kulturnews, SCHALL. und Musikiathek.